Marathon

Sportliches Daal 2013 – Kirchenbollenbach

Map Sportliches Daal
Map Sportliches Daal
Höhenprofil Sportliches Daal
Höhenprofil Sportliches Daal

Bericht

Wie versprochen hier der Bericht über den ersten MTB-Marathon dieses Jahres, den ich gefahren bin. Nachdem noch mal Ausrüstung und Bike überprüft wurden, ging es um 10.30 Uhr zusammen mit Sparringspartner Jörg erstmal zum Bahnhof Bad Kreuznach und dann per Regionalbahn nach Fischbach Weierbach. Dort wurden wir dann von Norbert abgeholt und mitsamt den Bikes zum Startpunkt in Kirchenbollenbach gefahren. Wir waren eine der Ersten und schrieben uns sogleich für die 30KM-Strecke ein. Langsam füllte sich der Platz mit Mountainbikern aller Altersklassen und beider Geschlechter. Die Presse war ebenso am Start. Auch so manche Bikes waren nicht von schlechten Eltern, ein Radon sah ich allerdings nicht! Schön wenn man nicht ein Allerweltsbike hat. Sogar Leute aus meinem Heimatdorf Hundsbach waren am Start – so klein ist doch die Welt.

Nach einer kleinen Trailrunde ging es dann für alle Teilnehmer um 14.00 Uhr los. Sobald wir auf den ersten Trail einbogen, wußte ich sofort was da heute auf mich zukommen wird. Extrem tiefer Untergrund und Matsch ohne Ende! Beim ersten kleinen Downhill durch den Wald wurden wir sogleich von einem umgestürzten Baum überrascht, welcher nicht ganz einfach zu überwinden war. Es ging durch Wiesen und Wälder über wirklich alle Untergründe und Streckenbilder, da war für jeden etwas geboten. Insgesamt ist festzuhalten, das die Streckenführung gut, teilweise anspruchsvoll war – geschuldet auch durch die Wetterlage. Immer wieder wurde man von klitschigen Wurzeln und tiefen Schlammlöchern überrascht. Ein stets wachsames Auge war hier gefordert! Es gab sogar reisende Waldbäche und Seenlandschaften zu durchqueren, welche normalerweise zu dieser Jahreszeit nicht an diesen Stellen zu finden sind. Landschaftlich war ich nicht ganz so begeistert, da geben die Trails rund um KH einiges mehr her. Meine Beine wurden schwerer und schwerer. Lag ich im ersten Drittel noch relativ weit vorne in der schnellen Gruppe, so wurde ich mit fortschreitendem Rennverlauf immer weiter nach Hinten durchgereicht. Der sehr tiefe Boden und dazu die 2.35er Schwalbe Hans Dampf machten mir schwer zu schaffen! Auch das Fully kostete trotz CDT und Dämpfersperre einiges an Kraft. Bei einer kurzen, aber sehr steilen Abfahrt bin ich sogar weggerutscht und wäre dabei fast über den Lenker abgestiegen. So war ich am Schluß dann einfach nur froh mein Bike und mich unbeschadet ins Ziel gebracht zu haben (ein paar Kratzer an Armen und Beinen von den Hecken hatte ich dann doch und beim finalen Downhill bin ich mit hoher Geschwindigkeit ungebremst über eine Schwelle drüber – hoffe meine Laufräder haben nichts abbekommen).

Dort angekommen, bekam das Bike erstmal eine dringend nötige Grobwäsche spendiert und die Fahrer ein schönes, kühles, großes Weizenbier! Nach kurzem Beisammensein in netter Runde ging´s dann mit dem Bike zurück nach Fischbach Weierbach an den Bahnhof. Leider habe ich diese Fahrt nicht aufgezeichnet, ich bin mir sicher jedem Roadbiker Konkurrenz gemacht zu haben. Auf die Sekunde genau kamen wir an unseren Zug und konnten die entspannte Heimreise antreten.

Fazit: Es war ein schöner gelungener Tag mit vielen Erfahrungen tollen anderen Mountainbikern. Wir sehen uns ganz sicher wieder nächstes Jahr beim „Sportlichen Daal“!

Link: Zeitungsbericht mit Bilderstrecke in der Rhein-Zeitung vom 04.06.2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: